Stirb einfach!

Das Sterben und der Tod sind beides natürliche Prozesse und Zustände. Deine geistigen und körperlichen Reaktionen ändern sich im Prozess des Sterbens. Bereite Dich selbst und Deine Umgebung darauf vor. So minderst Du unnötige Ängste, Du verhinderst falsche Reaktionen und förderst die Gelassenheit im Umgang mit der Situation. Und auch für die Zeit nach dem eigentlichen Sterbeprozess gibt es viele Dinge zu klären. Verstehen hilft Deinem Umfeld und damit auch Dir selbst! Stirb einfach!

Stirb einfach Das Leben ist schon schwer genug, Zitat von Carmen Splitt

Und was, wenn Du die Faxen dicke hast und Dein Leben enden soll? Wenn Du selbstbestimmt in den Tod gehen willst, statt auf Jahre ohne Lebenswert (weiter) vor Dich hin zu leiden? Die deutsche Gesetzgebung erkennt die Selbstbestimmung nun an. Theoretisch. Doch es ist besser, sich nicht darauf zu verlassen. Stirb einfach!

Was soll mit Deinem Leichnam geschehen? Willst Du bestattet werden und falls ja, wie? Von wem willst Du dann bestattet werden? Wer soll dabei sein? Wie soll das Grab aussehen und wer sich darum kümmern? Wenn Du das festlegst, verschafft es Dir Ruhe und Dein Umfeld hat Antworten. Stirb einfach!

Was hinterlässt Du und wie soll damit umgegangen werden? Hast Du ein Testament oder bist Du für Dir die gesetzliche Erbfolge? Oder willst Du mit dem Testament vor allem etwas Ungeklärtes klarstellen und beides soll gelten, Erbfolge plus Testament? Teile mit, was mit den Dingen geschehen soll, die Dich in Deinem Leben umgeben haben. Dadurch verschaffst Du Freiräume. Dir schon zu Lebzeiten, Deinem Umfeld danach. Stirb einfach!

Was hinterlässt Du an materiellen Werten, was an geistigen Werten? Welche Wahrheiten hast Du erkannt und willst sie teilen? Und welche Geschichten über Dich und die Menschen, die keine*r außer Dir kennt, willst Du mit Dir sterben lassen? Welche sollen weiter erzählt werden dürfen? Überlege Dir dies so früh wie möglich. Es verschafft Dir Frieden, Dinge auszusprechen. Lass möglich wenig Ungeklärtes zurück. Sprich aus, was Du zu sagen hast. Lass möglichst wenig Unausgesprochenes zurück. Das verschafft Dir inneren Frieden. Stirb einfach!

Was ist für Dich der Sinn Deines Lebens? Ist da etwas, was Dir wichtiger ist, als Du Dir selbst? Gibt es etwas, von dem Du sagst, „Das ist größer als ich. Ich bin ein Teil des Ganzen. Das muss mich überdauern!“ – wenn ja, dann triff Maßnahmen dafür, dass es Dich überdauert. Wenn Du (noch) nichts gefunden hast, auf das diese Beschreibung zutrifft, dann finde jetzt für Dich heraus., auf was dies für Dich zutrifft. Erkenne den Sinn, den Dein Leben für Dich hat. Und prüfe, welchen Unterschied Dein Leben für andere darstellst. Finde heraus, welchen Einfluss Dein Leben auf das Leben anderer hat, zu Deinen Lebzeiten und über Deinen Tod hinaus. Es schenkt Frieden, Zufriedenheit und Glück, wenn Du etwas hinterlässt, das größer ist, als Du selbst. Stirb einfach

Stirb einfach! Das Leben ist schon schwer genug.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner